Menü

Die Wiedererlangung und Erhaltung von Autonomie und Handlungsfähigkeit sind übergeordnete Ziele der Ergotherapie in der Neurologie. Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten in der Neurologie analysieren, zerlegen, planen und modifizieren Handlungsabläufe stets im Hinblick darauf, wie und unter welchen Bedingungen sie sich für eine Therapie der jeweiligen PatientInnen eignen.

In der Ergotherapie werden verlorengegangene Fähigkeiten wiedererlernt und vorhandene Fähigkeiten gefördert und erhalten, sowie Kompensationsmöglichkeiten bei Funktionsverlust entwickelt.


Leistungsangebot

  • Therapie sensomotorischer Fertigkeiten (Arm- und Handbehandlung  mit  Einbeziehung des Haltungshintergrundes, d.h. Motorisches Lernen, Funktionsanbahnung, Beweglichkeit, Koordination, Körperwahrnehmung usw.)
  • Anfertigung von Handschienen
  • Robotik- und Geräteunterstütze Therapiesysteme zur Arm- und Handbehandlung
  • Training der Selbstversorgung (An- und Ausziehen, Essen und Trinken, Kochen, Einkaufen usw.)
  • Individuelle Förderung der kognitiven Funktionen für Alltag und Beruf (Konzentration, Gedächtnis, planerisches Denken, Orientierung usw.)
  • Förderung sozialer und emotionaler Fähigkeiten (Kommunikation, Selbstwertgefühl, Kreativität, Eigeninitiative usw.)
  • Hilfsmittelberatung, -versorgung und –training
  • Haltungs- und Bewegungsergonomie
  • Berufsbezogenes Training
  • Beratungsgespräche, Angehörigenberatung