Menü

Einrichtung für Neurologische Rehabilitation

Einrichtung
Team
Kontakt



Das im Mai 2007 in Betrieb genommene Landesklinikum Allentsteig ist eine Einrichtung für neurologische Rehabilitation und ist organisatorisch der Abteilung für Neurologie am Landesklinikum Horn zugeordnet. Der medizinische Auftrag besteht in der Behandlung von Patienten mit neurologischen Erkrankungen, die spezifischen rehabilitativen Ansätzen zugänglich sind. Im besonderen richtet sich der Schwerpunkt auf Patienten der sogenannten Kategorie C, d.h. Patienten, die wach, nicht überwachungspflichtig, zumindest teilweise kooperativ und im Stande sind, mindestens drei Stunden Therapie am Tag in Anspruch zu nehmen..

Neben der Beeinträchtigung motorischer und sensibler Fähigkeiten sind bei diesen Patienten höhere Hirnleistungen (Sprechen, Lesen, Rechnen, Handlungsplanung, Raumverarbeitung) betroffen. Aber auch Aufmerksamkeits- und Gedächtnisstörungen bzw. begleitende psychiatrische Störungen, wie Depression und Anpassungsstörung stellen häufig Probleme dar.

Behandlungsziele werden erst nach einer genauen Untersuchung durch das aus verschiedenen Berufsgruppen bestehende Behandlungsteam gemeinsam mit dem Betroffenen formuliert und orientieren sich an den individuellen Bedürfnissen der Patienten. Das Ausmaß der Störung, aber auch die „schlummernden" maskierten Restfunktionen werden anhand standardisierter neurophysiologischer und neuropsychologischer Tests computerunterstützt untersucht und während des gesamten Therapieverlaufes überwacht. Die im Landesklinikum Allentsteig durchgeführte Funktionsdiagnostik ist innovativ und zukunftsorientiert. Die Ergebnisse der Untersuchungen sind Basis des für den Betroffenen individuell maßgeschneiderten Therapieplans, der in der Erarbeitung eines individuell gestalteten Selbsttrainingsprogramms unter Einbeziehung der Betreuungspersonen für zu Hause den Erhalt der wieder gewonnenen Funktion sicherstellt.

Die Fülle der bestehenden Probleme erfordert einen interdisziplinären Zugang im multiprofessionellen Behandlungsteam. Unser junges, dynamisches Team besteht aus Ärzten, qualifiziertem Pflegepersonal, Physio- und Ergotherapeuten, Logopäden, Psychologen, Kunsttherapeuten, Diätologen und medizinische Masseure, die allesamt auf die speziellen Bedürfnisse von Personen mit neurologischen Krankheiten geschult sind. Übergeordnetes Ziel der Behandlung ist immer eine möglichst weitgehende Wiederherstellung der individuellen Handlungsfähigkeit und die Teilnahme am Gemeinschaftsleben. Grundvoraussetzungen dafür sind Motivation, Krankheitseinsicht und Lernfähigkeit des Betroffenen. An diesen Voraussetzungen wird während des Aufenthaltes intensiv gearbeitet..


Medizinische Schwerpunkte

Rehabilitation von Patienten mit neurologischen Erkrankungen, die dem rehabilitativen Behandlungskonzept zugänglich sind. Diese Patienten werden zugewiesen von Abteilungen für Neurologie, Neurochirurgie, Unfallchirurgie und Innere Medizin sowie durch niedergelassene Ärzte.


Indikationen

  • Subakute und chronische Stadien nach verschiedenen Formen des Schlaganfalls
  • Bewegungsstörungen (z.B. Morbus Parkinson)
  • Multiple Sklerose
  • Folgen nach Verletzungen des zentralen und peripheren Nervensystems
  • Folgen nach Erkrankungen der Bandscheiben mit neurologischen Ausfällen
  • Zustände nach neurochirurgischen Eingriffen an Gehirn und Rückenmark
  • Erkrankungen peripherer Nerven


Ärztliches Leistungsangebot

Wir sind rund um die Uhr für unsere Patienten da. (24 Std., 7-Tage-Woche ärztliche Anwesenheit). In Notfällen und für spezielle Fragestellungen arbeiten wir mit dem Landesklinikum Horn und den regionalen Landeskliniken des Waldviertels eng zusammen.

  • Ganzheitliche, ärztliche Betreuung
  • Indikation und Koordination von Therapiemaßnahmen
  • Akupunktur
  • Manuale Medizin
  • Neuraltherapie
  • Transkranielle Magnetstimulation
  • Funktionelle Elektrostimulation

Diagnostik

  • EKG
  • Langzeit EKG
  • Langzeit Blutdruckmessung
  • Ultraschall

Leitung Pflege



Sekretariat

Tel.: 02824/2235-11140